Montageanleitung für Harfensaiten

Wenn Sie eine gerissene Saite ersetzen, entfernen Sie zuerst alle Rückstände der alten Saite.
Manche Saiten werden mit Stahlkugel an einem Ende ausgeliefert. Diese können Sie sofort aufziehen. Saiten ohne Stahlkugel benötigen zur späteren Montage einen Harfenknoten (siehe Grafiken). An diesem müssen Sie bei dünnen Saiten den beiliegenden Saitenabschnitt festknoten. (Bei den von uns ausgelieferten Saiten liegt ein Saitenabschnitt und eine Filzscheibe bei).

Der Harfenknoten bei umsponnenen Saiten

Bei nylonumsponnenen Saiten (z.B. 4. Oktave) muss der Knoten an dem Saitenende mit der weißen Schlaufe geknüpft werden. An allen übrigen Saiten kann die Beknüpfung an einem beliebigen Ende erfolgen.

  • bei umsponnenen Saiten am Ende mit der kleinen Schlaufe beginnen
  • ca. 2 Finger breit umknicken
  • den Knick festdrücken
  • eine Schlaufe bilden
  • das umgeknickte Ende in die Schlaufe stecken
  • die Schlaufe zusammen ziehen und das Ende ausrichten
  • bei dünnen Saiten den beiliegenden Saitenabschnitt mit in die Schlaufe legen
  • die Schlaufe richtig festziehen
  • fertiger Harfenknoten

Der Harfenknoten als Zeichnung

Resonanzdecke

Fädeln Sie nun die Filzscheibe auf die neue Saite und führen sie, wie die vorhandenen Saiten, von unten durch die Resonanzdecke. Dies geschieht mit dem losen Ende voraus durch die Resonanzöffnung an der Rückseite der Harfe. Die Kugel oder der Harfenknoten bleibt nun an der Innenseite der Harfe hängen.


Wirbel

Führen Sie nun das lose Saitenende nach oben durch das Loch des dazugehörigen Wirbels. Blanke Saiten können Sie ca. 7cm (4 Finger breit) nach dem Wirbel kürzen.

Achtung , umsponnene Saiten nicht kürzen

Nylonumsponnene Saiten (meistens 4. Oktave) dürfen nicht gekürzt werden. Das Kürzen dieser Saiten führt zur Auflösung der Umspinnung und Zerstörung der Saite.


Wicklung bei Nylon blank und Nylon umsponnenen Saiten
  • Saite ca. 4 Finger breit über dem Wirbel fassen
  • die Saite von unten durch die Wirbelöffnung stecken
  • die Saite rechtsum aufwickeln
  • eine Wicklung nach außen führen
  • die erste Wicklung nach innen kreuzen
  • alle weiteren Wicklungen nach innen führen
  • die Saite auf die richtige Tonhöhe stimmen
  • Nylonumsponnene Saiten dürfen nicht gekürzt werden
Wicklung bei Stahl umsponnenen Saiten
  • Saite ca. 4 Finger breit über dem Wirbel fassen
  • Stahl umsponnene Saiten dürfen gekürzt werden
  • die Saite von unten durch die Wirbelöffnung stecken
  • bei Stahl-Saiten alle Wicklungen nach innen führen

Stimmen

Stimmen Sie abschließend die Saite auf die richtige Tonhöhe. Da sich neue Saiten noch dehnen, muss dieser Vorgang in den ersten Tagen mehrmals wiederholt werden.